Gross und klein blicken hinter die Kulissen

Rund 2000 Interessierte besuchten die neue SBB-Serviceanlage «Pünten» bei Winterthur. Zuvor wurde im Beisein von lokaler Prominenz ein Doppelstockzug auf den Namen «Pünten» getauft.

Die SBB öffnete am Samstag, 25. November 2017, in Wiesendangen die Türen ihrer neuen Service- und Abstellanlage «Pünten». Rund 2000 Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der SBB zu werfen und mehr über die zeitgemässe Wartung moderner Züge zu erfahren.

Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit werden die Regio-Dosto von Stadler ab Fahrplanwechsel 2017/2018 in der neuen Anlage regelmässig gewartet und gereinigt. Die SBB investierte 115 Millionen Franken und schafft im Raum Winterthur 50 neue Arbeitsplätze.

Am Freitag wurde die Anlage im Beisein von Franz Kagerbauer, Direktor ZVV, Josef Lisibach, Stadtrat Winterthur, und Werner Schurter, Leiter Regionen SBB Personenverkehr, feierlich eröffnet. Im Rahmen der Einweihung der Anlage hat die SBB am Freitag ein Doppelstockzug auf den Namen «Pünten» getauft – so werden die Familien- und Schrebergärten im Raum Winterthur genannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.