Energieeffizienz: Die SBB testet Temperaturabsenkung in Zürcher S-Bahn

S-Bahn Zürich ZVV Innenraum

In einem Testprojekt senkt die SBB die Raumtemperatur in einigen Zügen der Zürcher S-Bahn von 22 auf 20 Grad Celsius. Der Pilot dauert vom 9. Januar bis 4. Februar 2018 und wird durch Befragungen begleitet. Die Fahrgäste können sich zum Komfort in den Zügen äussern.

23 °C im Badezimmer, 20 °C im Wohnzimmer und 17 °C im Schlafzimmer: Dies die Faustregel von Energie Schweiz für die Temperatur in den eigenen vier Wänden. Die Wagen der Zürcher S-Bahn sind im Winter aktuell auf 22 °C eingestellt, also 2 °C mehr als die Empfehlung für das Wohnzimmer. Die SBB prüft nun ab morgen bis zum 4. Februar 2018 versuchsweise eine Massnahme zur Steigerung der Energieeffizienz: In einem Testprojekt wird die Temperatur in einigen mit Flyern gekennzeichneten Wagen der ZVV-Züge auf 20 °C Raumtemperatur verändert.

Voraussetzung ist, dass die Fahrgäste auch mit einer leicht tieferen Raumtemperatur weiterhin komfortabel reisen. Um dies herauszufinden, werden Reisende in Wagen mit veränderter als auch in Wagen mit unveränderter Temperatur befragt, wie sie die Temperatur im Zug empfinden. Des weiteren können die Reisenden unter www.sbb.ch/temperatur ihre Meinung zur Temperatur und zu ihrem Komfortbefinden äussern.

Verläuft der Versuch positiv, kann einiges an Energie gespart werden: Wenn beispielsweise alle über hundert Fahrzeuge des Typs DPZ+ – das ist die erste Generation der Zürcher S-Bahn – auf 20 °C als Richtwert eingestellt werden, ergäbe das jährlich Einsparungen von 1,6 Gigawattstunden. Dies entspricht dem Stromverbrauch von ca. 400 Haushalten. Würde die Temperatur in sämtlichen Fahrzeugen der Zürcher S-Bahn angepasst, könnten gar 3,7 Gigawattstunden Energie gespart werden – das wäre in etwa der Verbrauch der 2200-Einwohner-Gemeinde Bussnang.

Pilotversuch in Zürcher S-Bahnen: Temperatur 20 statt 22 Grad.

 

15 Kommentare zu “Energieeffizienz: Die SBB testet Temperaturabsenkung in Zürcher S-Bahn

  1. Eine überfällige Massnahme.
    PS: Von mir her kann die Temperatur ruhig auch noch weiter gesenkt werden, denn ich bin ja sowieso mit warmer Kleidung unterwegs!

  2. Es ist nie genug warm in den Zuegen und dazu hat es immer diese kalte Lueftung und jetzt noch eine Temperatursenkung ist eine Zumutung! Hauptsache sparen und kein Comfort mehr, dafuer immer wieder Preiserhoehung!

    1. Sehr geehrte Frau Recalde

      Vielen Dank für Ihren Kommentar.
      Dieses Testprojekt dient als versuchsweise Massnahme zur Steigerung der Energieeffizienz.
      Die Temperatur wird ab morgen in einigen mit Flyern gekennzeichneten Wagen der ZVV-Züge auf 20 °C Raumtemperatur verändert.
      In anderen Wagen bleibt die gewohnte Temperatur bestehen.

      Das Testprojekt startet morgen: Gerne laden wir Sie – wie alle Kundinnen und Kunden – ein, Ihre Erfahrungen über die Webseite http://www.sbb.ch/temperatur mitzuteilen.

      Freundliche Grüsse

      Oli Dischoe
      Mediensprecher

      SBB AG
      Kommunikation
      Medienstelle
      Vulkanplatz 11, Postfach, 8048 Zürich
      Telefon +41 51 220 41 11
      olivier.dischoe@sbb.ch / http://www.sbb.ch

  3. Als täglicher Pendler schmelze im Winter wie auch im Sommer in den SBB-Zügen. Man zieht die Jacke in den S-Bahnen kaum aus – und hier sind dann auch die 20° wohl zu warm… ich sehe kaum jemand, der die Jacke auszieht… Das ist so, wie wenn ich mit Jacke in der Wohnung laufen würde… Mein Vorschlag: Im Winter runter auf 17 Grad (noch mehr Strom sparen) und im Sommer dafür deutlich VIEL stärken kühlen, da auch hier dringend Bedarf besteht… man schmilzt regelrecht!

  4. Ich bin verführt zu sagen: Endlich! Danke vielmals!

    Im Zug ist mir nämlich immer zu warm. Gerade in der S-Bahn ist das ärgerlich, weil man oft erst alle Kleider ausgezogen hat, wenn man schon wieder aussteigen muss…

    In diesem Sinne hoffentlich bald überall 20°!

  5. Generell habe ich im Winter im Zug und Tram immer viel zu heiss mit Pullover und Jacke. Ich ziehe daher sowohl Pullover wie auch Jacke ab und dann ist die Temperatur angenehm. Daher begrüsse ich eine Temperatursenkung sehr (meines Erachtens wäre eine noch tiefere Temperatur möglich).

  6. 20 °C ist sinnvoll. Oft ist es deutlich zu warm im Zug, bis zu 25 °C im Winter. Man ist ja dann nicht im T-Shirt unterwegs.
    Im Sommer hingegen ist es mit 27-30 °C auf Langstrecken zu warm. Im Fernverkehr (IC, IR) wären 24 °C angenehm, in der S-Bahn darf es etwas wärmer sein.

  7. Sehr gut! Von mir aus kann die Temperatur in der S-Bahn auch auf 18 Grad gesenkt werden. Man hat ja sowieso weder Platz noch Zeit, um den Wintermantel auszuziehen. Zudem ist die trockene und warme Luft viel zu ungesund.

Alle Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.