Durchstich am Bözbergtunnel ist erfolgt

Wichtiger Meilenstein für den 4-Meter-Korridor. Am Mittwoch, 29. November 2017, hat die Tunnelbohrmaschine die letzten Meter des Bözbergs in Effingen durchstossen. Die spezielle Geologie erforderte besondere Sicherheitsmassnahmen. Deshalb konnte der Durchstich nicht im Beisein der Medien und Öffentlichkeit erfolgen. Offiziell gefeiert wird der Durchstich mit geladenen Gästen am 13. Dezember 2017. 

Wegen des instabilen Felses beim Portal bestand die Gefahr von Steinschlägen oder Hangrutschungen. Deshalb hat die SBB für den Durchstich des neuen Portals besondere Sicherheitsmassnahmen ergriffen. Die Tunnelbauspezialisten bereiteten einen zusätzlichen Rohrschirm vor. Dies verhinderte auch ein Zurückfahren der Tunnelbohrmaschine, um das Portal für einen offiziellen Durchstich zu sichern.

Wegen der besonderen Geologie beim Portal fand der Durchstich aus Sicherheitsgründen ohne Gäste und Medien statt.

In unmittelbarer Nähe des neuen Tunnelportals in Effingen verläuft die heutige Stammstrecke. Diese wurde mit einer temporären Abrollschutzwand geschützt. Während des gestrigen Durchstichs wurde der Hang permanent von Messinstrumenten überwacht. Zudem wurde eine Nothalteeinrichtung installiert, damit bei einem Abrutschen des Gerölls die Stammstrecke sofort hätte gesperrt werden können.

Aus Sicherheitsgründen konnte der Durchstich nicht im Beisein von geladenen Gästen und Medien erfolgen. Nun wird das Tunnelportal gesichert. Die offizielle Feier des Durchstichs findet am 13. Dezember statt. Die Medien werden separat dazu eingeladen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.