Bahnhof Basel SBB: SBB erstellt Baugerüst für Vorarbeiten zur Perronhallensanierung

Die SBB erstellt zur Zeit im Bahnhof Basel SBB ein Baugerüst zwischen den Perrons Gleis 3/4 und Gleis 5/6. Die Aufbauarbeiten haben am 4. Dezember begonnen, dauern bis Mitte Dezember und werden grösstenteils nachts ausgeführt. Ab dem Baugerüst nimmt die SBB während rund einem Jahr Materialuntersuchungen und Probeanstriche vor; dies für die spätere Sanierung der Perronhallen.

Im Rahmen des Sanierungsprojekts setzt die SBB die Perronhallen im Bahnhof Basel SBB instand und gestaltet diese mit einer neuen Beleuchtung heller und freundlicher. Zudem verbessert sie die Kundenlenkung mit neuen Lautsprechern und digitalen Perronanzeigern.

In der ersten Etappe erstellt die SBB ab Mitte 2018 auf den Perrons 35 Stelen. Diese tragen künftig die neuen Lautsprecher und technischen Anlagen, wie zum Beispiel Uhren und Entwerter sowie ab 2020 die neuen digitalen Perrronanzeiger. Die Instandsetzungsarbeiten an Dach und Konstruktion der Perronhallen nimmt die SBB ab Januar 2019 von Osten nach Westen vor. Gleichzeitig erneuert die SBB die Beleuchtung. Ziel der Instandsetzung ist, die Nutzungsdauer der historischen Perronhallendächer um weitere 60 Jahre zu verlängern.

Die Projektkosten belaufen sich auf 27,5 Mio. Franken. Die Gelder stammen aus der Leistungsvereinbarung zwischen SBB und Bund. Im Rahmen der Leistungsvereinbarungen handeln Bund und Bahnen jeweils periodisch aus, wie viel öffentliche Mittel für den Unterhalt und kleinere Erweiterungen investiert werden können.

Für weitere Informationen zum Projekt: www.sbb.ch/perronhallen-bs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.